IG-Ski Geschichte:

Der Entscheid, dass Vereine mit weniger als 1000 Mitgliedern nicht mehr direkt dem ZSS angeschlossen sein können, führte dazu dass einige Stadt Zürcher Skiclubs sich zur IG Ski zusammenschlossen.

So wurde am 2. Februar 1985 im Hotel Spirgarten die IG-Ski gegründet. Folgende Stadtzürcher Skiclubs schlossen sich zur IG-Ski zusammen:

  • SC Zürileu

  • SC Altstetten

  • SC Staffel

  • SC Wipkingen

  • SC Schneehas

  • Katourg Zürich

  • NSKZ Zürich

  • SC Oerlikon

Bis zum Jahr 1989 wurde die IG-Ski von Peter Alfare im ZSS vertreten.

Am 2. Februar 1989 erhielt die IG-Ski einen Ordentlichen Vorstand mit den üblichen Chargen.

 

Die IG-Ski setzte sich zum Ziel:

Förderung des Skisports in der Stadt Zürich, Vertretung der Skiclubs und deren Interessen gegenüber Stadtbehörden, ZSS und Sportamt. Erweiterung des Bekanntheitsgrades der angeschlossenen Skiclubs.

 

1991 entwickelt sich die Idee einen Jugendsportanlass durchzuführen.

Im Februar 1992 findet der 1. „Jugendskitag“ in Einsiedeln, in den Disziplinen Riesenslalom und Langlauf statt.

1994 wechselt der Austragungsort des Jugendskitags ins Alpthal, wo er heute noch stattfindet.

2001 feierten wir 10 Jahre Jugendskitag. Als Attraktion konnten die schnellsten Fahrer / innen zusätzlich an einem „Goldsprint“ teilnehmen.

2007 musste unser Anlass wegen Schneemangel abgesagt werden.

 

Wir freuen uns 2012 unseren 20. Jugendskitag durchführen zu können und hoffen die durchschnittliche Teilnehmerzahl von ca. 120 Kindern noch etwas steigern zu können.